+ 49 (0)4488 520 46 80

Remon Dirtmaster Schmutzwasser


Laden Sie die Broschüre herunter


Schmutzwasser effektiv und wirtschaftlich reinigen

Leiten Sie kontaminiertes Oberflächenwasser, Silagesickersäfte und Melkstandwasser sauber zurück in die Natur.

Kontaminiertes Oberflächenwasser – ein Problem für Umwelt und Betrieb

Gär- und Silagesickersäfte, Melkstandreinigungswasser sowie damit vermischtes Niederschlags- wasser dürfen nicht in oberirdische Gewässer oder einen Vorfluter gelangen. Sie müssen vollständig aufgefangen, gelagert und aufwendig ausgebracht werden. Das verlangen die

„Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (AwSV) und die neue Düngeverordnung (DüV) zum Schutz von Umwelt und Grundwasser bereits seit 2017.

Das Management dieser Wassermengen ist eine große Herausforderung für Milchvieh- oder Schweinebetriebe und Biogasanlagenbetreiber.

REMON Schmutzwasserreinigung Löst das Problem von kontaminiertem Oberflächenwasser

Wohin mit dem aufgefangenen Schmutzwasser?
In vielen landwirtschaftlichen Betrieben fällt Schmutzwasser in so großen Mengen an, dass die vorhandenen Lagerkapazitäten gesprengt werden. Wird das verunreinigte Wasser in das Güllebecken geleitet, vermischt es sich mit Gülle und Sickersaft, worunter die Düngequalität leidet. Der Bau zusätzlicher Lagerbecken braucht viel Platz und verursacht hohe Kosten – zumalRegen- oder Tauwasserperioden eingeplant werden müssen.

BSB und CSB – Richtwerte für die Wasserqualität
Der biologische und der chemische Sauerstoffbedarf, kurz BSB/CSB, geben Auskunft über die Umweltverträglichkeit von Schmutzwasser. Gemessen wird, wie viel Sauerstoff die darin vorhandenen Mikroorganismen bzw. die chemischen Faulungs- und Reinigungsprozesse verbrauchen. Gereinigtes Schmutzwasser muss bestimmte BSB-/CSB-Werte einhalten, damit es in die Vorfluter geleitet werden darf.

Alle Vorteile auf einen Blick 

  • Löst das Schmutzwasserproblem für Milchvieh-, Schweinemast- und Biogas-Betriebe
  • Erzeugt sauberes Wasser mit prüfungssicheren BSB/CSB-Werten
  • Gereinigtes Wasser einleitfähig in die Vorfluter
  • 10 m3 Vorrat an gereinigtem Wasser zur
    Wiederverwendung
  • Einfach modular erweiterbar für Großmengen
  • Nachhaltige Investition – auch für zukünftige Senkungen der Grenzwerte
  • Sehr wirtschaftlich – spart schnell hohe Kosten
  • Mobil mit geringem Platzbedarf
  • Einfache Montage ohne Genehmigungen
  • Netzwerkfähig
  • Prozessüberwachung und Fernwartung 

Bakterien und Ultrafiltration für vorfluterreines Wasser 
Der Schmutzwassersammeltank fasst zehn Kubikmeter. Hier wird das kontaminierte Wasser vorgeklärt. Im Biologietank pumpt ein Plattenbelüfter Luftblasen in das vorgeklärte Wasser. So werden Bakterien aktiviert, die schädliche Mikroorganismen abbauen. Feinste Restbestandteile werden im Nachklärtank durch eine speziell entwickelte Membran herausgefiltert, mittels eines Schlammabscheiders abgeschieden und in den Güllebehälter geführt. 

Kontinuierliche Ausleitung von Sauberwasser 
Das gereinigte Wasser ist jetzt so sauber, dass es in die Vorfluter geleitet werden kann oder versickern darf. Besonders ökologisch wird es, wenn es wiederverwendet wird – etwa für das Befüllen der Feldspritze oder das Reinigen des Melkstandes. 

  • Mobil mit geringem Platzbedarf
  • Einfache Montage ohne Genehmigungen
  • Gereinigtes Wasser einleitfa?hig in die Vorfluter
  • 10 m3 Vorrat an gereinigtem Wasser zur Wiederverwendung