+ 49 (0)4488 520 46 80

Wasserversorgungsbrunnen

Entscheiden Sie sich für einen tiefen Brunnen mit großzügigem Durchmesser.
Zum Unternehmensstart 1975 besaß REMON lediglich ein kleines Bohrgerüst bzw. einen kleinen Bohrturm. Diese bewährte Technik kommt noch heute beim kostengünstigen Hobbybrunnen zum Einsatz.

Für Großverbraucher wie z. B. Agrarbetriebe sind die kleineren Brunnen nicht geeignet. Für Kleinverbraucher, die das Wasser etwa für zum Gießen der Blumen im Garten benötigen, reicht ein Hobbybrunnen aber absolut aus.

Zu kleiner Durchmesser
Ein zu kleiner Durchmesser kann die Ursache dafür sein, dass Sand im Brunnenwasser enthalten ist. Denn dann lassen sich keine Füllrohre anbringen und das Bohrloch fachgerecht mit Filtergranulat auffüllen. So können Sandpartikel leicht in das von Ihnen hochgepumpte Wasser gelangen. Die Sandteilchen sorgen für einen enormen Verschleiß der Pumpenschaufeln und für leckende Hähne, Muffen, Schwimmer usw.

Wenn sich der Wasserstand etwas verändert oder sich die Pumpentechnik in einem Raum in großem Abstand zum Brunnen befindet, lässt sich der Brunnen nicht mehr nutzen. Denn in solchen Fällen wäre eine Unterwasserpumpe die günstigste Lösung. Doch in einem Brunnen-Steigrohr mit geringem Durchmesser kann nachträglich keine Unterwasserpumpe angebracht werden. Mit einem größeren Bohrdurchmesser ersparen Sie sich diese Enttäuschung.

Zu flache Brunnen
Ein flacher Brunnen bietet häufig eine schlechtere und stark schwankende Qualität (was mehr Aufbereitung/Reinigung erfordert) und ist fast nie anaerob (sauerstofffrei). Dadurch oxidieren Eisen und Mangan bereits in der Brunnenleitung, wodurch diese binnen kurzer Zeit verstopft. Diese Leitung wird meistens unterirdisch verlegt und ist schwer zu reinigen oder auszutauschen.

Ein flacher Brunnen weist auch durch den Einfluss von Niederschlägen häufig eine schlechtere Wasserqualität auf. So kann Ihr Brunnenwasser einen hohen Nitratgehalt aufweisen. Das kann für Ihren Betrieb, ohne dass Sie es bemerken, eine Gefahr darstellen. Auch diese Enttäuschung können Sie sich ersparen.

Tiefe Brunnen mit großzügig bemessenem Durchmesser
Deshalb entscheiden Sie sich für einen tieferen Brunnen mit großzügig bemessenem Durchmesser!

REMON hat das Ziel, hochwertige Brunnen mit unbegrenzter Lebensdauer zu bohren. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen tieferen Brunnen mit einem größeren Bohrdurchmesser ? solche Brunnen erreichen schnell eine Tiefe zwischen 70 bis 400 Meter.

Eine wasserführende Schicht zu sondieren, ist keine große Kunst. Eine Schicht mit Wasser einer besonders guten Qualität zu sondieren, ist dagegen sehr wohl eine große Kunst. Unsere Bohrmeister haben deshalb die wichtige Aufgabe, während des Bohrens ständig Bodenproben zu analysieren und sie nach Wasserdurchlässigkeit und Wasserqualität einzustufen. So ist REMON Ihr Spezialist für das Aufspüren von Qualitätswasser. Entsprechend gering ist der anschließende Aufbereitungsbedarf des Wassers.

Bohrungen mit größeren Durchmessern bis in größere Tiefen sind allerdings technisch kompliziert. Für den Anbieter besteht das Risiko:

  1. nicht genügend Wasser zu finden;
  2. dass Bohrstangen beim Einsturz eines tiefen Bohrlochs verloren gehen;
  3. dass die Bohrmaschinen nicht diese großen Durchmesser und bis in die nötige Tiefe bohren.

Unsere REMON-Brunnenbohrer können auf mehr als 20 ?Kraftprotze? zurückgreifen, die für jedes Gelände geeignet sind. Wir verfügen über eine vollautomatische Bohrtechnik, die standardmäßig für senkrechte Bohrungen bis in eine Tiefe von 400 m geeignet ist. Aber Sie wissen ja: Wenn nötig, gehen wir noch tiefer!

REMON-Brunnen, vertikal gebohrt und state-of-the-art, sind die modernsten Brunnen für die adäquate Wasserversorgung. Geeignet für Vielnutzer im Allgemeinen und für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungen im Besonderen. Wer jeden Tag große Mengen Wasser in guter Qualität benötigt, ist bei uns an der richtigen Adresse.

REMON-Wasser ist sauber, gesund und günstig. Könnte dies vielleicht der Grund dafür sein, dass wir im vergangenen Jahrzehnt so viele Kunden mit besten Brunnen versorgt haben?

Kein Absenken des Straßenbelags und keine große Spülgrube
REMON kennt die Klagen der Kunden über das, was sie nach dem Bohren am Bohrstandort vorfinden: Eine Spülgrube mit viel Bohrsediment ist die Hinterlassenschaft vieler Anbieter sowie ein Gelände, auf dem sich der Belag später immer wieder absenkt. Dank der neuen Spülbecken von REMON gehört das nun der Vergangenheit an. Unsere neueste Errungenschaft im Bohrbereich ist, dass der Bodenaushub vollautomatisch auf einem Kipper gesammelt wird. Sie entscheiden selbst, wo die Erde abgekippt werden soll. Auf Wunsch sorgt REMON gegen einen kleinen Aufpreis auch für die Abfuhr des Bodens.

Mehr als 21.000 Bohrreferenzen
REMON verfügt über eine umfangreiche Datenbank, zu der sowohl unsere Verkaufsabteilung als auch unsere Bohrmeister jederzeit Zugang haben, um die besten Referenzen in der Umgebung Ihres Bohrstandortes abzufragen.

  • REMON-Brunnen haben großzügig bemessene Durchmesser
  • REMON-Brunnen sind meistens tiefer
  • REMON-Brunnen sind sandfrei