+ 49 (0)4488 520 46 80

Wasserenthärter

Investieren Sie in Komfort, Kostenersparnis und nachhaltigen Umweltschutz!

Passion für weiches Wasser

Ja, wie hart ist hartes Wasser eigentlich?

Hartes Wasser hat einen überdurchschnittlichen Anteil kalkbildender Teilchen. Die Folgen kann man sicht leicht vorstellen: enorme Energierechnungen, Flecken auf Wasserhähnen und Fußböden, eine trockene, schuppige Haut und überlastete Geräte mit Heizelementen. Unangenehm und unnötig; deutlicher gesagt: einfach hart! Durch die Wasseraufbereitung mit einem Wasserenthärter von REMON sind Sie die Härte im Handumdrehen los! Unsere Wasserenthärter beseitigen kalkbildende Teilchen aus dem Wasser und sind eine wertvolle Investition in Ihr Haus, Ihren persönlichen Komfort und in die Umwelt!

Wie funktioniert er?

Ein Wasserenthärter besteht aus:

  • einem/einer Zylinder/Säule mit Harzkörnchen
  • einem Vorratsbehälter für das Enthärtungssalz
  • der Steuerung
  • einem Kunststoffgehäuse


Das Leitungswasser passiert nach der Wasseruhr eine Säule mit Harzkörnchen. Diese Körner besitzen die Eigenschaft, Kalkionen zu binden. Wenn die Körner von Kalkionen ?gesättigt? sind, muss die Harzsäule regeneriert werden.

Während der Regeneration werden die Körner mit einer Salzlösung ?gereinigt?. Das Spülwasser wird dann entsorgt und Ihr Enthärter ist wieder einsatzbereit. Regelmäßig gewartet, behalten die Harzkörner mindestens 20 Jahre ihre einzigartige Wirkung.

Die vollautomatische Steuerung des Enthärters bestimmt auf der Grundlage einer Zeitsteuerung oder eines Mengenmessgerätes den Zeitpunkt, an dem eine Regeneration durchgeführt werden muss.

Über Wasser

Nachteile von hartem Wasser

  • unnötiger Energieverbrauch
  • Verstopfung des Leitungssystems
  • Flecken auf Hähnen, Fußböden und Sanitäranlagen
  • Umweltbelastung: aggressive Produkte für Reinigungsarbeiten nötig
  • Überlastung und geringere Leistung der elektrischen Geräte mit Wärmetauscher (Waschmaschinen, Boiler, Durchlauferhitzer, Geschirrspüler, Wasserkocher, Dampföfen usw.)
  • schlecht für die Haut, vor allem bei Menschen mit Hautproblemen (Ekzemen)

Vorteile weiches Wasser

  • geringere Energiekosten
  • weniger Putzen
  • weniger Reinigungsprodukte nötig (Seife, Shampoo, Waschmittel)
  • weichere Wäsche
  • Wohltat für die Haut
  • umweltverträglich
  • längere Lebensdauer für die verschiedensten Haushaltsgeräte 

Produkte

Modell Inh.
Harz-
säule
(l)
Max.
Leistung
(m3/h)
Kapazität
(l)
Salz-
verbrauch
min-max (kg)

Breite
(mm)

Tiefe
(mm)
Höhe
(mm)
Einspeisung
(V)
Anschluss
(??)
Cabinet                  
REC 10 Z 10 1 2.500 0,8 - 1,1 300 510 700 230 1
REC 10 V 10 1 2.500 0,8 - 1,1 300 510 700 230 1
REC 20 Z 20 2,5 5.600 2,0 - 2,6 300 510 1150 230 1
REC 20 V 20 2,5 5.600 2,0 - 2,6 300 510 1150 230 1
REC 30 Z 30 2,6 8.400 3,0 - 3,9 300 510 1150 230 1
REC 30 V 30 2,6 8.400 3,0 - 3,9 300 510 1150 230 1
Soft flow                  
REC 20 DIG 20 2,5 5.600 2,0 - 2,6 325 620 990 230 1
REC 30 DIG 30 2,6 8.400 3,0 - 3,9 325 620 1150 230 1
Waterboss                  
REPR 20 DIG 20 1,7 5.600 2,0 - 2,6 368 485 600 230 ¾
REPR 30 DIG 30 2,6 8.400 3,0 - 3,9 368 485 720 230 ¾

Erläuterungen zu Spezifikationen:

? maximale Leistung heißt: m3 pro Stunde bei einem Druckabfall von ± 1 Bar
? genannte Kapazität heißt: pro Harzbehälter, zwischen zwei Generationen, bei einer Verringerung des Härtegrades um insgesamt 10 dH
? genannter Salzverbrauch heißt: je Regeneration
? Höhe heißt: einschließlich Steuerungsventil, das oben auf die Harzflasche montiert wird
? Z = zeitgesteuert; V = volumengesteuert
? DIG = digital
? alle Systeme sind mit einem Schwimmer ausgestattet, der über eine doppelte Sicherung verfügt

  • Bis zu 50% weniger Salzverbrauch
  • Keine Kalkablagerungen mehr
  • Wartungsfreundlicher
  • Leicht zu installieren