+ 49 (0)4488 520 46 80

Wie steht es um die schädlichen Gase im Brunnenwasser, die im Trinkwasser nach der Behandlung mit dem Ionentauscher verblieben sind?

Im gesamten Bundesgebiet kommen Methan und Wasserstoffsulfid (H2S) im Grundwasser vor. Diese Gase sind für Mensch und Tier schädlich und sorgen darüber hinaus für schleimartige Ablagerungen in den Leitungen. Und: Sie sind eine Brutstätte für Bakterien.

Anlagen, die Wasser reinigen, ohne dass es mit Sauerstoff in Berührung kommt ? wie z. B. Aufbereitungsanlagen, die von dem bekannten "Ionentauschsystem" Gebrauch machen ? entfernen diese Gase nicht. Deshalb werden solche Anlagen häufig in Kombination mit einem REMON-Multifilter angeschafft, um das Wasser nach dem ersten Behandlungsschritt nochmals intensiv zu entgasen.

  • REMON lässt Ihr Wasser von einem anerkannten Labor untersuchen
  • Beratung nach Maß
  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • REMON verfügt über verschiedene Reinigungstechniken